Fang 48 - Töne und Klänge


Titel: Fang 48 - Töne und Klänge

Auflage: 1

Verlag: Deutsche Waldjugend

Jahr: 1993

Komplett: ja



62 Lieder:

LiederanfangSeiteNotenMehrstimmig
Abends treten Elche23JaNein
Aus grauer Städte Mauern4JaNein
Bruder nun wird es Abend5JaJa
Danke für diesen guten Morgen6JaNein
Dat du min Leevsten büst8JaNein
De Zun wet arunter gejn12JaJa
Der lang genug mit viel Bedacht22JaJa
Die Feuer sind verraucht27JaJa
Die grauen Nebel hat das Licht durchdrungen9JaNein
Die Hemden längst zerrissen3JaJa
Die Kirschen sind reif14JaNein
Die Lappen hoch15JaNein
Die Mazurka lockt16JaNein
Dort an dem Üferchen17JaNein
Du machst Kleinholz18JaJa
Einmal einfach loszusingen32JaJa
Endlos lang zieht sich die Straße26JaJa
Es führt über den Main24JaJa
Falado, o falado28JaJa
Fordre niemand mein Schicksal zu hören30JaNein
Frühling dringt in den Norden34JaNein
Gehe nicht, oh Gregor36JaNein
Große Taten nun vollbringen68JaNein
Heute hier, morgen dort38JaNein
Ich komme schon durch manche Land52JaNein
Ihr hübschen jungen Reiter40JaNein
In dem Kerker saßen42JaNein
In die Sonne, die Ferne, hinaus44JaNein
Jeden Abend träumt Jerschenkow46JaNein
Mädel, lass zum Tanz dich führen53JaJa
Meinen Vater hab ich nie gekannt50JaNein
Mit Lieb bin ich umfangen54JaJa
Noch lange saßen wir56JaJa
Nun greift in die Saiten20JaJa
Öwer de stillen straten58JaJa
Ritter an dieser Tafelrunde62JaNein
Roter Mond überm Silbersee63JaNein
Roter Wein im Becher64JaNein
Sascha liebt nicht große Worte66JaNein
Schilf bleicht die langen welkenden Haare48JaNein
Straßen auf und Straßen ab72JaJa
Summt der Regen70JaNein
Tanzen die Dohlen73JaNein
Trampt durch Länder, Kontinente74JaJa
Trommeln und Pfeifen mit hellem Klang75JaNein
Über die regennassen Fährten dahin76JaNein
Über meiner Heimat Frühling78JaJa
Und am Abend ziehen Gaukler durch den Wald79JaJa
Unter den Toren im Schatten der Stadt80JaNein
Unter den Toren im Schatten der Stadt81JaJa
Von überall sind wir gekommen60JaNein
Was kann ich denn dafür10JaJa
Weiße Schwalben sah ich fliegen83JaNein
Wenn auf leeren Feldern die Ulanen reiten59JaNein
Wenn die Zeit gekommen ist84JaJa
Wenn niemand mehr singt, schweig auch ich85JaNein
Wie schön blüht uns der Maien86JaNein
Wildgänse rauschen durch die Nacht87JaNein
Wir armen Trampgesellen88JaNein
Ziehen die Straßen dahin89JaJa
Zogen einst fünf wilde Schwäne92JaNein
Zogen viele Straßen90JaJa